ariviGo Ferienwohnung Berlin
Ferienwohnung Berlin
erfolgreich seit 2002
Emailkontakt
+49 30 893 13 95

Messen & Kongresse > Grüne Woche 2017 in Berlin

Grüne Woche 2017 in Berlin

IGW 2013: Blick in Halle 6.2, Quelle: www.gruenewoche.de/Messe Berlin GmbH

Für viele bereits eine Tradition das Jahr mit der Internationalen Grünen Woche zu beginnen: Vom 20. bis 29. Januar 2017 öffnet die weltweit größte Verbrauchermesse für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau zum 80. Mal ihre Pforten. Über 1.500 Aussteller aus mehr als 50 Ländern erwarten wieder zahlreiche, interessierte Besucher. Ihrem Publikum bieten sie frische, hochwertige Qualitätsprodukte in jeglicher Form. Dabei werden auch wichtige Themen wie Fair Trade, Bio und nachwachsende Rohstoffe behandelt. Ferner bietet die internationale Blumenhalle einen angenehmen Kontrast zum grauen Winterwetter.

Internationale Grüne Woche 2013: Blick in Halle 6.2
© Messe Berlin GmbH / www.gruenewoche.de

Die Internationale Grüne Woche Berlin: Für jeden etwas dabei

Internationale Grüne Woche, Eingang Nord, Quelle: www.gruenewoche.de/Messe Berlin GmbH

Sie als Messegast haben dabei die Qual der Wahl, denn die Auswahl der Leckerbissen ist riesig. Verkosten Sie lieber frisch gezapftes Bier oder Käse? Mögen Sie ein Häppchen Fisch oder doch eher ungarische Salami? Wie wäre es mit ofenwarmen Brotspezialitäten oder einem Süppchen? Und weil das Auge schließlich mitisst, peppen bunte Farbtupfer aus Obst, Gemüse oder Blumen die Hallen auf.

IGW: Eingang Nord
© Messe Berlin GmbH / www.gruenewoche.de

Die Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin richtet sich sowohl an Experten als auch an die breite Öffentlichkeit. Mit Sicherheit werden erneut die Themen ökologischer Landbau, Bio- und Naturkost von großem Interesse sein. Deshalb ergänzen Fachsymposien, Seminare und Tierschauen die Messestände.

Geschichte der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft & Gartenbau:
Blick über deutsche Tellerränder

Logo Internationale Grüne Woche, Quelle: www.gruenewoche.de/Messe Berlin GmbH

Als 1926 die Grüne Woche aus der Wintertagung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft hervorgeht, schlagen die Veranstalter gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie ordnen die alljährliche Agrarausstellung und bringen System in den Verkauf landwirtschaftlicher Produkte. Das Konzept setzt sich durch. Von 1926 an wächst die Grüne Woche und zieht immer mehr Aussteller und Gäste an. Bis 1939 findet sie, bis auf eine Ausnahme, Jahr für Jahr statt. Nach Kriegsende dauert es noch drei Jahre bis zur Wiederaufnahme der Messe. Ab 1948 werden abermals Lebens-, Nahrungs- und Genussmittel in Berlin an- und entsprechend präsentiert. Als Deutschland das Wirtschaftswunder erlebt, entwickelt sich die Grüne Woche zu einer weltweiten Musterschau. Schon 1963 verzeichnen die Organisatoren etwa 60% ausländische Aussteller. Nach der politischen Wende 1989/90 kommen endlich auch osteuropäische Länder zum Zuge, die die Palette der Verbrauchermesse bereichern. Seitdem ist die Internationale Grüne Woche eine feste Institution, bei der "Probieren über Studieren" geht.

© Messe Berlin GmbH / www.gruenewoche.de

Tickets und Eintrittspreise

Internationale Grüne Woche, Funkturm beleuchtet in Farben des Partnerlandes, Quelle: www.gruenewoche.de/Messe Berlin GmbH

Meist im Oktober des aktuellen Jahres beginnt der Online-Kartenvorverkauf für die darauf folgende Internationale Grüne Woche. Verbilligte Tagestickets können bequem im Internet geordert und mittels Kreditkarte bezahlt werden. Natürlich sind auch vor Ort an den Messeeingängen Billets erhältlich. Weitere Auskünfte zum Thema Ticketkauf erhalten Sie per Telefon unter +49 (30) 3069 69 69, per Fax +49 (30) 30 69 69 30 oder via e-Mail: Kartenservice@MB-Capital-Services.de.

© Messe Berlin GmbH / www.gruenewoche.de

Tageskarte: 14,00 Euro
Tageskarte ermäßigt: 9,00 Euro
Gruppenkarte ab 20 Personen: 12,00 Euro
Familienkarte (Zwei Erwachsene und maximal drei Kinder bis 14 Jahre): 26,00 Euro
Schulklassen: 4,00 Euro
Happy Hour Ticket ab 14 Uhr: 9,00 Euro
Sonntag "Spezial": 10,00 Euro
Dauerkarte: 42,00 Euro

Verlängerte Öffnungszeiten
Samstag, 16. Januar 10 - 20 Uhr
Freitag, 22. Januar 10 - 20 Uhr
Samstag, 23. Januar 10 - 20 Uhr

Nahverkehr

Wenn Sie zur Internationalen Grüne Messe nach Berlin reisen, lassen Sie Ihr Auto in der Stadt lieber stehen. Das Nahverkehrsnetz der Hauptstadt ist gut ausgebaut. Mit S-, U-Bahn oder Bus kommen Sie zeitnah ohne lästigen Stau oder Parkplatzsuche ans Ziel. Ab dem Olympiastadion fahren kostenlose Busse zu den Messehallen.

Anschrift: Messedamm 11, 14055 Berlin
Anfahrt: mit der S-Bahn Messe Nord/ ICC: S41, S42, S46
Westkreuz: S41, S42, S46, S5, S7, S75, S9
Messe Süd: S9, S75
mit der U-Bahnline U2 bis Kaiserdamm
mit Bus Messedamm/ZOB/ICC: 104, 139, 218, 349
Messe Nord/ ICC: X34, X49
Kaiserdamm: 139

 

Abends noch Berliner Clubs kennenlernen.

Eine weitere sehenswerte Messe ist die IFA.